Wer in die Zukunft schaut, tut gut daran, das Vergangene mit einzubeziehen. Denn auch die Gegenwart ist bereits Vergangenheit.

~ Unbekannter Verfasser ~


FILM & MUSIKVIDEOS - nicht nur für trübe Tage

klick --> Mein YouTube Channel mit Musik- und Filmtrailer
Fall eine Link nicht funktioniert:
klick --> The Green Mile – Steven King
Religion ist heute für viele Jugendliche nur noch ein Begriff. Dabei merken wir nicht, dass uns das moderne Christentum im täglichen Leben mehr begleitet, als wir es zunächst annehmen.
"Der moderne Glaube" spiegelt sich nicht nur in vielen Filmen und Songs wieder, sondern auch in unserer Denkweise und unseren Moralvorstellungen.
Der Film "The Green Mile" ist nur einer von vielen, der sich mit Fragen über "Leben und Tod", "Gut und Böse" und "Richtig und Falsch" beschäftigt.

Die Handlung des Films bezieht sich auf das Jahr 1932.
Paul Edgecombe, Gefängnisaufseher im Staatsgefängnis Cold Mountain und verantwortlich für Block E, erzählt von seinen "Gästen". Es sind keine gewöhnlichen Gefangenen. Denn wer hier in einer der sechs Zellen sitzt, darf nur noch darauf warten, dass ihm 10.000 Volt durch alle Glieder gejagt werden.
Paul Edgecombe muss John Coffey über die "Grüne Meile", den Flur mit dem grünen Linoleumboden, schicken, der zu "Old Sparky", dem Elektrischen Stuhl, führt ...



BEN-HUR (1959) Trailer
klick --> Ben Hur
Der Film schildert das Leben des fiktiven jüdischen Fürsten Judah Ben Hur, der zu Beginn des 1. Jahrhunderts n. Chr. als Zeitgenosse Jesu Christi in Jerusalem lebt. Der Prolog des Films zeigt die Geburt von Jesus.
Der Monumentalfilm Ben-Hur stellte zahlreiche Produktionsrekorde auf und wurde unter anderem mit elf Oscars ausgezeichnet.
Es war der erste Film, bei dem intensiv mit der Blue-Screen-Technik gearbeitet wurde. William Wyler wirkte unter der Regie von Fred Niblo in der Verfilmung von 1925 bereits als Regieassistent mit. Charlton Heston war für die Titelrolle nicht erste Wahl. Vor ihm waren auch Rock Hudson, Burt Lancaster, Paul Newman, Marlon Brando und Cesare Danova im Visier. Heston war dagegen ursprünglich für die Rolle des Messala vorgesehen. (Quelle: Wikipedia)

Image hosted by TinyPic.com

Regisseur Steven Spielberg stellte sich der schweren Aufgabe, die Ermordung von sechs Millionen Juden in einem Spielfilm zu verarbeiten.
Oskar Schindler war ein Mitwisser - und wurde zum Helden der Zivilcourage.
Im September 1939 fällt die deutsche Wehrmacht in Polen ein. Alle Juden müssen sich registrieren lassen und in größere Städte ziehen. Auch Lebemann und NSDAP-Mitglied Oskar Schindler (Liam Neeson) kommt nach Krakau, um als Kriegsgewinnler zu Reichtum zu gelangen.

Schon bald hat er beste Kontakte zur Nazi-Prominenz. Als Schindler eine Fabrik zur Produktion kriegswichtiger Güter erwirbt, kann er sich das Recht erkaufen, Juden als billige Arbeitskräfte zu beschäftigen. Buchhalter Itzhak Stern (Ben Kingsley) stellt über 100 Namen zusammen.
Doch was der Fabrikant aus reiner Profitgier beginnt, setzt er später aus Menschlichkeit fort. 1943 wird Schindler Zeuge, wie das Krakauer Ghetto mit brutalsten SS-Methoden geräumt wird.

Mit Geld und Geschick gelingt es Schindler jedoch immer wieder, seine Arbeiter den Übergriffen zu entziehen.
Als 1944 die letzten Juden nach Auschwitz deportiert werden sollen, kauft er mit seinem gesamten Vermögen 1100 Menschen frei. Ihre Namen stehen auf "Schindlers Liste".
klick--> Schindlers Liste - VIDEO



Schockierend, aber auf eine besondere Art und Weise - beeindruckend ist die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Ken Kesey "Einer flog über das Kuckucksnest".
Hier zeigt ein 'Gesellschaftssystem', das mit menschenverachtenden Reglementierungen individuelle Lebensweisen unterdrücken will.
Der Raufbold, Spieler und Frauenheld McMurphy - gespielt von Jack Nicholson, der sich aus dem Gefängnis nur deshalb in die psychiatrische Anstalt überstellen ließ, weil er sich hier einen angenehmeren Aufenthalt als in der 'Knastfarm' verspricht, macht von Anfang an deutlich, dass er sich nicht anpassen will ...
Er ist aufbrausend, aber zugleich kann er sich bestens beherrschen ...
klick--> EINER FLOG ÜBER DAS KUCKUCKSNEST (1975) - Deutscher Trailer



Ergreifend ist auch der dramatisch verlaufende US-amerikanische Mafia-Film "DONNIE BRESCO" aus dem Jahr 1997 mit Johnny Depp und Al Pacino in den Hauptrollen.
klick-> Donnie Brasco - Trailer
Der Film basiert auf dem Buch Donnie Brasco: My Undercover Life in the Mafia aus dem Jahr 1990, das die Erfahrungen des FBI-Agenten Joseph D. Pistone schildert, der unter dem Aliasnamen "Donnie Brasco" sechs Jahre als verdeckter Ermittler in den Kreisen der Mafia-Familie Bonanno in New York City ermittelte. Im Jahr 2004 erschien sein zweites Buch mit dem Namen The Way of the Wiseguy ...



Zum Entspannen und Ablachen zog ich mir die amerikanische Komödie Ein seltsames Paar aus dem Jahr 1967 mit Jack Lemmon und Walter Matthau als hinreißenden Hauptdarstellern rein, sowie Extrablatt The Front Page - USA, 1974

klick -> Memory on Jack Lemmon & Walter Matthau

klick -> Manche mögens heiß - (Some Like It Hot )
mit Tony Curtis und Jack Lemmon - Regie: Billy Wilder - 1959
So witzig, herzlich und ironisch wie diese Filme - ist eine Komödie heutzutage selten
Tony Curtis, einer der ganz großen und schillernden Schauspieler Hollywoods - geboren als Bernard Schwartz, am 3. Juni 1925 in New York feiert nun seinen 85. Geburtstag.
klick -> Tony Curtis

Die Sitcom - 'King of Queens', die mich auch außerordentlich amüsierte, beschreibt das Leben der Familien Heffernan und Spooner, ihrer Freunde, Arbeitskollegen und Nachbarn. Sie wurde zu einer der erfolgreichsten Sitcoms in der amerikanischen Fernsehgeschichte.
klick-> Pizzabestellung
klick-> Oder: Wir sehen uns in der Hölle

klick -> Chuck Berry & Keith Richards - Oh Carol - LIVE



Und da mich MUSIK - schon immer in allen Lebenslagen begleitete, sah ich mir den Film RAY an.
klick --> Barbara Streisand & Ray Charles - Crying Time

Frank Sinatra verlieh Ray Charles den Spitznamen "Soul Genius"
klick --> Stevie Wonder and Ray Charles - living for the city

klick --> Georgia on my Mind - Ray Charles
Die Verknüpfung von Gospel, Jazz, Soul und Blueselementen, ja sogar Country-Einflüssen zu einem eigenen Stil, war Anfang der 50er Jahre ohne Beispiel und führte dazu, dass – von den Beatles über Elvis Presley zu Aretha Franklin und Stevie Wonder, nahezu jeder nachkommende Weltstar - Ray Charles als entscheidenden Einfluss nennt.
Von seinem großen Vorbild Nat King Cole, der wunderbar sang und sich selbst am Klavier begleitete, löste er sich schnell.

klick -> Fly me to the moon - Nat King Cole



klick -> Len Barry 1-2-3 Extended version

Nimm fort in deine graue Nacht
Die Erde weit und breit!
Nimm fort, was mich so traurig macht,
Auch die Vergangenheit!

~ (Nebel) Nikolaus Lenau - *1802 - †1850 ~


klick -> Gene Pitney - Town without pity
Dieses Lied wurde als „Best Song in a Motion Picture“ ausgezeichnet und für den Oscar nominiert. 1961 war Town Without Pity - dt.: „Stadt ohne Mitleid“, das Titellied des Films. Christine Kaufmann erhielt für die Rolle der Karin Steinhof den Golden Globe Award als beste Nachwuchsdarstellerin.
klick -> Town Without Pity Filmbeschreibung



klick -> You are my destiny Paul Anka
Als kanadischer Sänger, Texter und Komponist. war Paul Albert Anka (* 30. Juli 1941 in Ottawa) in den 50er Jahren ein Teenager-Idol und schrieb bisher 125 Songs.
"You are my destiny", war einer davon, den ich immer noch gerne höre. --> www.paulanka.com/

UNVERGESSLICH bleibt mir Audrey Hepburn.
Die schönsten Romane werden erlebt - und nicht geschrieben. ~ Audrey Hepburn ~
klick--> Breakfast at Tiffany's Trailer
Dieser Rolle ist sie nie ganz entwachsen, nicht als Ordensschwester in 'Geschichte einer Nonne' (1959), nicht als 'Eliza' in My Fair Lady und auch nicht als Playgirl Holly Golightly in ihrem wohl größten Erfolg Frühstück bei Tiffany (1961).
klick--> Frühstück bei Tiffany Moon River, ZITATE

klick -> Rock & Roll 50's Mix

Ich lausche den Klängen der Musik, die mich an frühere Zeiten erinnern.
klick -> Stevie Wonder - Yester me Yester you Yesterday



klick-> Simply Red - You Make Me Feel Brand New

Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen, man weiß nie, was man bekommt.
~ Forrest Gump ~


klick-> Meine Biografie



klick--> Darum lebe ich alleine ... LORIOT
Loriot - bürgerlich - Bernhard Victor Christoph-Carl von Bülow : "Kommunikationsgestörte interessieren mich am allermeisten. Alles, was ich als komisch empfinde, entsteht aus der zerbröselten Kommunikation, aus dem Aneinander-vorbei-Reden."
Auf die Frage, wer ihn geprägt habe, antwortete Loriot 2007: „Ich weiß, als ich anfing zu studieren, wohnte ich zwischen dem Irrenhaus, dem Zuchthaus und dem Friedhof. Allein die Lage wird es gewesen sein, glaube ich.“

klick--> LÖRIOT Postkarten

klick--> Du lässt dich gehnCharles Aznavour
Aznavour gehört seit über einem halben Jahrhundert zu den herausragenden Gestalten des französischen Chansons.

klick--> JA, so ist DER LAUF der WELT
Zeichentrickfilm - Walt Disney - Die Hexe und der Zauberer *lach*

Altern ist unvermeidbar, Weisheit ist eine Option,
aber über sich selbst lachen - ist eine Therapie!


klick--> Bonnie Tyler - holding out for a hero

klick--> Dean Martin - Memories Are Made Of This

Die Zeiten ändern sich und der Augenblick des Erkennens, der Moment des Erlebens und das Geheimnis des Unbekannten führt zu neuen Ufern.

Fats Domino, *26 .03. 1928 in New Orleans, Sänger, Pianist & Komponist, bearbeitete sein Klavier im Boogie-Stil.
klick--> Fats Domino - Blue Monday 'The Fat Man'

klick--> Rilke Projekt: Aufgang oder Untergang - Mario Adorf liest

Im nächsten Thread – FILMKLASSIKER der besonderen ART
klick --> FILM - Trailer
Gratis bloggen bei
myblog.de