ALLES STILL ...



Alles still! Es tanzt den Reigen
Mondenstrahl in Wald und Flur,
und darüber thront das Schweigen
und der Winterhimmel nur.

Alles still! Vergeblich lauschet
man der Krähe heisrem Schrei.
Keiner Fichte Wipfel rauschet,
und kein Bächlein summt vorbei.

Alles still! Die Dorfeshütten
sind wie Gräber anzusehn,
Die, von Schnee bedeckt, inmitten
eines weiten Friedhofs stehn.

Alles still! Nichts hör ich klopfen
als mein Herze durch die Nacht -
heiße Tränen niedertropfen
auf die kalte Winterpracht.

~ Theodor Fontane 1819-1898 ~



klick--> Johnny Reid - Thank You von meiner ♥ lieben YT Freundin SYDE

Erster Schnee

Wie nun alles stirbt und endet
und das letzte Lindenblatt
müd sich an die Erde wendet
in die warme Ruhestatt.
So auch unser Tun und Lassen,
was uns zügellos erregt,
unser Lieben unser Hassen
sei' ins welke Laub gelegt!

Reiner weisser Schnee, oh schneie,
decke beide Gräber zu,
dass die Seele uns gedeihe
still und kühl in Wintersruh!
Bald kommt jene Frühlingswende,
die allein die Liebe weckt,
wo der Hass umsonst die Hände
dräuend aus dem Grabe streckt.

~ Gottfried Keller 1819-1890 ~



klick--> Winterwunderland - Peter Alexander

Winternacht

Verschneit liegt rings die ganze Welt,
ich hab' nichts, was mich freuet,
verlassen steht der Baum im Feld,
hat längst sein Laub verstreuet.

Der Wind nur geht bei stiller Nacht
und rüttelt an dem Baume,
da rührt er seinen Wipfel sacht
und redet wie im Traume.

Er träumt von künft'ger Frühlingszeit,
Von Grün und Quellenrauschen,
Wo er im neuen Blüten-Kleid
Zu Gottes Lob wird rauschen.

~ Joseph von Eichendorff 1788-1857 ~



klick--> Winter in Kanada - Elissa Gabbai

Winternacht

Vor Kälte ist die Luft erstarrt,
es kracht der Schnee von meinen Tritten,
es dampft mein Hauch, es klirrt mein Bart;
nur fort, nur immer fort geschritten!

Wie feierlich die Gegend schweigt!
Der Mond bescheint die alten Fichten,
die sehnsuchtsvoll zum Tod geneigt,
den Zweig zurück zur Erde richten.

Frost! Friere mir ins Herz hinein!
Tief in das heißbewegte, wilde!
Daß einmal Ruhe mag da drinnen sein,
wie hier im nächtlichen Gefilde!

~ Nikolaus Lenau 1802-1850 ~

klick--> Pretty Papers - Rainer Hoeglmeier - von SUSAN



Kinder-Weihnachtstraum

Als Kind, da hab‘ ich oft geträumt vom Christkind, das die Wege säumt
mit Engelshaar und kleinen Glocken, die hell erklingen, Engel locken.

Wer hoffend auf ein Wunder baut, am Fensterbrett nach Wünschen schaut,
der hat bestimmt dem Glück vertraut.

Ob nun das Christkind Wünsche findet, die Kinder froh geschrieben,
das blieb wohl ein Geheimnis, das wir noch immer lieben.

Wenn Eiskristalle Muster malen, am Fensterglas vom Haus,
die Lichter wie Kristalle strahlen, die Mutter spricht vom Schmaus,
der Abends für uns angerichtet, hab‘ ich ganz brav Besteck geschlichtet.

Und wenn der Tag zur Neige geht, die Sterne himmlisch blinken,
da hört‘ manch' Kind ein "Klingeling" und sieht das Christkind winken.

Sie sehen nun den Weihnachtsbaum mit sprühend Sternenkerzen
und wie im Märchen, das geträumt, da pochen Kinderherzen.

So sucht das Sternlein, das für EUCH im Glanze hell erstrahlt
und achtet auf den Lichterkreis, der schimmernd Worte malt.

© Ingrid Riedl 2003


ALLES GUTE !

Erfreue dich an jedem Tag.
Genieße sein Beginnen.
Egal was er auch bringen mag;
zu rasch könnt' er verrinnen.





Allen Freunden und Gästen wünsche ich eine schöne Zeit und grüße mit Melodien.

Winter-Greetings-James Last

INGRID ƸӜƷ

Auch wenn es mir zur Zeit gesundheitlich absolut nicht gut geht: LORIOT darf nicht fehlen ...
klick--> Advent - LORIOT

klick--> Mein YouTube Channel

Mein etwas anderer BLOG
klick --> KRITISCHE ANALYSEN - Wissenschaften im Visier


Wunder gibt es immer wieder ...
25.11.10 17:07
 


bisher 6 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Lemmie / Website (25.11.10 17:27)
Liebe Ingrid!
Es sind wunderschöne Gedichte, die Du hier herein gestellt hast. Danke.
Lieben Gruß
Poldi


(27.11.10 11:28)
Liebe Ingrid,
wunderschöne Fotos zeigst du hier wieder. Das Gedicht von Joseph von Eichendorff, gefällt mir sehr gut.

Dir wünsche ich eine erholsame, besinnliche Adventszeit.

Liebe Grüße, Anke


Waldameise / Website (27.11.10 11:57)
Liebe Ingrid,

eigentlich bin ich schon in meiner Pause, aber deine lieben Zeilen an mich haben mich so sehr erfreut, dass ich auch dir ein paar schreiben möchte.
Habe so oft hier vorbeigesehen ... und nun finde ich diesen neuen wundervollen Eintrag von dir. Du findest immer so warmherzige Worte für mich, die ich nur zurückgeben kann. Deine Einträge sind immer Seelenstreichler für mich. Die schönen Fotos, dazu die passenden, stimmungsvollen Gedichte oder Musiklinks, einfach wunderbar.
So tief wie in den Bergen zeigt sich bei uns der Winter noch nicht. Ich finde, dort ... im Wald oder in den Bergen passt er auch am besten, denn hier, wo die Menschen sehr früh mit ihren Fahrzeugen zur Arbeit müssen, bringt die sonst so friedlich scheinende Pracht oft große Gefahr und dementsprechende Ängste.
So hat halt vieles zwei Seiten.
Hoffentlich bekommst du deine Wohnung warm in den nächsten Tagen, wo es so bitterkalt werden soll.

Ich wünsche dir jedenfalls eine gemütliche, stimmungsvolle Adventszeit und weiterhin viel Freude an deinen Hobbys,

liebe Grüße von der Waldameise


Wachstuch Frieda / Website (29.11.10 13:08)
Das sind ja wunderschöne Gedichte und das letzte Bild mit den Eisbären sieht total süß aus.
Der erste Schnee ist nun auch bei mir angekommen.

LG Frieda


aNette / Website (2.12.10 10:38)
Oh, was für schöne Winterimpressionen. Sag bloß, du warst in diesem Winter schon mit dem Fotoapparat unterwegs? Das Winter Canada Foto ist ja einsame Spitze. Schön, dass du auch Gastfotos präsentierst. Dort hat der Winter sicherlich noch einen ganz anderen Charakter, als bei uns. Wir haben ungefähr 10 cm Schnee, das bedeutet, das ihr wahrscheinlich in Schnee versinken werdet :-) Noch finde ich es schön. Wahrscheinlich ist zu Weihnachten alles wieder grün. Wenn ich mich auch nicht so oft melde, so denke ich doch sehr oft an dich. Ich hoffe, es geht dir dir einigermaßen gut. Ich bin oft unterwegs, zu meinen Enkeln, zum Sport, einige Arzttermine. Meine zusätzliche freie Zeit durch die Altersteilzeit schmilzt dahin, wie Schnee in der Sonne. Na ja, was solls. Werde heute mal ausnahmsweise ein Bild malen. Auftragsarbeit. Ich wünsche dir eine wunderschöne, gemütliche Adventszeit. lg aNette


Anke (21.12.10 10:23)
Liebe Ingrid,
ich weiß nicht, ob ich es noch in den nächsten 3 Tagen schaffe, einen Blogbesuch zu machen, deshalb möchte ich dir noch rechtzeitig ein gemütliche und besinnliche Weihnachtstage wünschen.

Liebe Grüße, Anke

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de